Unsere Schwerpunkte

Jeder FRÖBEL Kindergarten hat einen eigenen individuellen Schwerpunkt, der das Haus einzigartig macht.

Forschen

Unser Kindergarten hat sich zum einen den Schwerpunkt Forschen gesetzt. In einem speziell für U und Ü3 konzipierten Forscherraum finden jeden Tag Impulse und Angebote statt, die die Kinder dazu anregen ihrem Forscherdrang nachzukommen und sich mit den naturwissenschaftlichen Phänomenen unserer Umwelt auseinanderzusetzen. Mit viel Liebe zum Detail bei der Raumgestaltung und einer vielfältigen Materialauswahl sind der kindlichen Phantasie dort keine Grenzen gesetzt. Zwei Fachkräfte nehmen regelmäßig im Rahmen der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ an Fortbildungen teil und eine entsprechende Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ für unseren Kindergarten läuft aktuell.

Natur- und Waldpädagogik

Ein weiterer Schwerpunkt unseres Hauses spiegelt sich im Ansatz der Natur- und Waldpädagogik wider. Durch die günstige Lage unseres Hauses, das mit seinem Außengelände direkt an ein Waldstück grenzt, finden mehrmals wöchentlich Waldausflüge statt, zu denen sich die Kinder freiwillig melden können. Je nach Jahreszeit und Wetterlage verbringen unsere Kinder so entweder Vormittage oder ganze Tage im Wald, um auf Entdeckungstour zu gehen. In immer unterschiedlichen Gruppenzusammensetzungen setzen sie sich so mit unserer Umwelt auseinander und können ausgestattet mit Kameras, Lupengläsern usw. gleichzeitig Eindrücke sammeln, die sie im Forscherraum weiter untersuchen und so ihr Interesse z.B. an einem Insekt oder einer Pflanze vertiefen.
Von dieser bereichsübergreifenden Arbeit profitieren unsere Kinder enorm. Denn so geht es auch im Außengelände nicht nur ausschließlich darum unseren Gemüseacker zu pflegen, sondern darum selbst zu planen, anzupflanzen und zu ernten, was in unseren Bistrobereichen benötigt wird und dort verarbeitet werden kann.
Abgesehen vom Wald findet auch ein Großteil unseres Alltags in unserem weitläufigen Außengelände statt. Alle pädagogischen Fachkräfte, die sonst in ihren Funktionsbereichen tätig sind, verlagern ihren Schwerpunkt nach draußen in die Natur und bieten dort Singkreise, Leserunde, kreatives Schaffen usw. an.

Nachhaltigkeit

Als zusätzlichen Schwerpunkt erschließen wir uns aktuell das Thema Nachhaltigkeit. Ziel ist es, dass wir uns in unserem Alltag gemeinsam mit den Kindern näher damit beschäftigen, welche unserer Aktionen welche Folge(n) für unsere Umwelt hat. Wir eignen uns Basiswissen über unsere Erde, ihre Tiere, Meere und all ihre Besonderheiten an und sensibilisieren unsere Kinder so für die Artenvielfalt, die es zu erhalten gilt. Im Alltag vermitteln die Fachkräfte, dass es die kleinen Schritte sind, die zu einem bewussten Umgang mit unserer Umwelt beitragen und den entscheidenden Unterschied machen können. So sind es beispielsweise Einkäufe und Materialanschaffungen, bei denen wir wenn möglich vollkommen auf Plastik verzichten und auf recyclebare Materialien zurückgreifen. Gleichzeitig gilt es den vorsichtigen Umgang mit Material zu erlernen, unseren Kindern zu zeigen, dass man Sachen reparieren kann und sie fernab des Trends der „Wegwerfgesellschaft“ zu erziehen. Auch kleine Selbstverständlichkeiten, wie das Abstellen des Wassers während des Zähneputzens oder die Mülltrennung, geben wir unseren Kindern mit den auf Weg. In Zukunft werden wir uns mit diesem Thema noch intensiver auseinandersetzen und haben uns der FRÖBEL Kampagne „FRÖBEL forstet auf!“ als Startschuss angeschlossen. Bei dieser Kampagne werden im Jahr 2020 in ganz NRW von FRÖBEL Kindergärten Projekte durchgeführt, die der Nachhaltigkeit dienen und in der Aufforstung eines Waldstücks münden. Für jeden Monat haben wir uns Projekte überlegt, die wir mit den Kindern umsetzen: von Papier schröpfen, über Hochbeete anlegen bis zum Verzicht auf Strom für einen Tag.

Wenn wir den neuen Schwerpunkt in unserem Alltag fest verankert haben, möchten wir uns gerne als „Nachhaltige Kita“ zertifizieren lassen.